Beschaffenheit und Eigenschaften von Laminat

Laminat als Komponentenwerkstoff besteht in den Einsteigervarianten nicht aus Echtholz. Die wenigstens zwei miteinander verklebten Schichten werden aus der Kunststoffproduktion oder aus Holzfasern zugeliefert, die durch Melaminharze verbunden sind. Ebenso verhält es sich mit der Oberflächenversiegelung, die Laminat widerstandsfähig macht. Neben dem Preis und den verarbeitungsfreundlichen Eigenschaften ist seine Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit und Abrieb ein wichtiger Vorteil gegenüber seinen „natürlichen Verwandten“, Diele und Parkett. Im Gegenzug kann Laminat aber nicht, wie beispielsweise Parkett, erneuert werden, wenn es abgenutzt ist. Ist sein Lebenszyklus erschöpft, ist ein Austausch notwendig. Bis dahin bietet es aber gerade in viel begangenen Bereichen den Vorteil, sich leicht reinigen zu lassen und strapazierfähig zu sein. Sehr harte, lackähnliche Oberflächen sorgen dabei auch für eine vergleichsweise lange „Standzeit“.

Muster und Varianten

Bei der Wahl einer ansprechenden Optik für Ihr Laminat bieten sich beinahe unbegrenzte Möglichkeiten. Inzwischen ist der beliebte Bodenbelag in allen erdenklichen anspruchsvollen und aufwendigen Varianten erhältlich, unter denen aber auch schlichte Ausführungen zu finden sind. Die Muster reichen von der weichen Hölzern nachempfundenen Maserung mit geschwungenen Linien bis hin zu Imitaten von Harthölzern, für die kleine Striche typisch sind. Laminat bietet zusätzlich den Vorteil, dass durch die Einflussnahme auf den Herstellungsprozess die Qualität den praktischen Erfordernissen angepasst werden kann. Härte, Festigkeit und Belastung sind Parameter, die, entsprechend definiert, auf individuelle Kundenwünsche zugeschnitten werden können.

Preis und einfache Handhabung

Laminate als Bodenbelag sind im Prinzip Imitate von echten Holzböden und beliebt, weil sie zwar die von vielen Menschen gewünschte natürliche Optik mit sich bringen, einige Schwächen jedoch durch die künstliche Beschaffenheit kompensieren. Zudem ist der industriell gefertigte Kunstholzboden entschieden preiswerter als die Materialien aus der Natur. Trotz des von vornherein bestehenden Preisvorteils erfreuen sich natürlich auch in diesem Bereich Sonderposten und Aktionen steter Beliebtheit.
Zu den hervorragenden Eigenschaften beim Benutzen Ihres Laminatbodens kommt im Vorfeld bereits die einfache Handhabung beim Verlegen. Das Material lässt sich ohne große Probleme auf jedem Untergrund einsetzen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie in kurzer Zeit Ihre komplette Wohnung mit neuen Böden ausstatten. Besonders komfortabel lässt sich der mehrschichtige Laminatboden als Klicklaminat verarbeiten.

 

Beschaffenheit und Eigenschaften von Laminat

Laminat als Komponentenwerkstoff besteht in den Einsteigervarianten nicht aus Echtholz. Die wenigstens zwei miteinander verklebten Schichten werden aus der Kunststoffproduktion oder aus Holzfasern zugeliefert, die durch Melaminharze verbunden sind. Ebenso verhält es sich mit der Oberflächenversiegelung, die Laminat widerstandsfähig macht. Neben dem Preis und den verarbeitungsfreundlichen Eigenschaften ist seine Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit und Abrieb ein wichtiger Vorteil gegenüber seinen „natürlichen Verwandten“, Diele und Parkett. Im Gegenzug kann Laminat aber nicht, wie beispielsweise Parkett, erneuert werden, wenn es abgenutzt ist. Ist sein Lebenszyklus erschöpft, ist ein Austausch notwendig. Bis dahin bietet es aber gerade in viel begangenen Bereichen den Vorteil, sich leicht reinigen zu lassen und strapazierfähig zu sein. Sehr harte, lackähnliche Oberflächen sorgen dabei auch für eine vergleichsweise lange „Standzeit“.

Muster und Varianten

Bei der Wahl einer ansprechenden Optik für Ihr Laminat bieten sich beinahe unbegrenzte Möglichkeiten. Inzwischen ist der beliebte Bodenbelag in allen erdenklichen anspruchsvollen und aufwendigen Varianten erhältlich, unter denen aber auch schlichte Ausführungen zu finden sind. Die Muster reichen von der weichen Hölzern nachempfundenen Maserung mit geschwungenen Linien bis hin zu Imitaten von Harthölzern, für die kleine Striche typisch sind. Laminat bietet zusätzlich den Vorteil, dass durch die Einflussnahme auf den Herstellungsprozess die Qualität den praktischen Erfordernissen angepasst werden kann. Härte, Festigkeit und Belastung sind Parameter, die, entsprechend definiert, auf individuelle Kundenwünsche zugeschnitten werden können.

Preis und einfache Handhabung

Laminate als Bodenbelag sind im Prinzip Imitate von echten Holzböden und beliebt, weil sie zwar die von vielen Menschen gewünschte natürliche Optik mit sich bringen, einige Schwächen jedoch durch die künstliche Beschaffenheit kompensieren. Zudem ist der industriell gefertigte Kunstholzboden entschieden preiswerter als die Materialien aus der Natur. Trotz des von vornherein bestehenden Preisvorteils erfreuen sich natürlich auch in diesem Bereich Sonderposten und Aktionen steter Beliebtheit.
Zu den hervorragenden Eigenschaften beim Benutzen Ihres Laminatbodens kommt im Vorfeld bereits die einfache Handhabung beim Verlegen. Das Material lässt sich ohne große Probleme auf jedem Untergrund einsetzen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie in kurzer Zeit Ihre komplette Wohnung mit neuen Böden ausstatten. Besonders komfortabel lässt sich der mehrschichtige Laminatboden als Klicklaminat verarbeiten.